Referenzprojekte

Coaching diverser agiler Prozessoptimierungen in einer Direktversicherung Coaching diverser agiler Prozessoptimierungen in einer Direktversicherung

Coaching diverser agiler Prozessoptimierungen in einer Direktversicherung

Coaching diverser agiler Prozessoptimierungen in einer Direktversicherung

, , ,

Coaching diverser agiler Prozessoptimierungen in einer Direktversicherung

Transformation eines strategischen Software-Entwicklungsprogramms bei einem internationalen Logistik-Unternehmen Transformation eines strategischen Software-Entwicklungsprogramms bei einem internationalen Logistik-Unternehmen

Transformation eines strategischen Software-Entwicklungsprogramms bei einem internationalen Logistik-Unternehmen

Transformation eines strategischen Software-Entwicklungsprogramms bei einem internationalen Logistik-Unternehmen

,

Für ein strategisches Programm wurde ein agiles Standardverfahren für den gesamten Entwicklungsprozess (agile Prozesse, Rollen, Artefakte) mit 7 Teams in einer traditionell gewachsenen Anwendungslandschaft definiert und implementiert.

Neue Wege für die Entwicklung einer Bankanwendung Neue Wege für die Entwicklung einer Bankanwendung

Neue Wege für die Entwicklung einer Bankanwendung

Neue Wege für die Entwicklung einer Bankanwendung

, , ,

Das aktuelle Vorgehen bei der Entwicklung neuer Releases wurde im Rahmen eines Quick Scans durch Berater der KEGON AG überprüft. Als Ergebnis wurden mehrere Optimierungsmöglichkeiten erarbeitet und als Ziel für die Organisation der Bank vorgeschlagen.

Vorentwicklung Automobilindustrie Vorentwicklung Automobilindustrie

Vorentwicklung Automobilindustrie

Vorentwicklung Automobilindustrie

,

Nach dem erfolgreichen Leading SAFe-Training möchte der Kunde in die Implementierung von SAFe-Komponenten einsteigen. KEGON begleitet beim Aufsetzen eines agilen Portfolioprozesses.

Verkürzung der Produktentwicklung von Kühlgeräten Verkürzung der Produktentwicklung von Kühlgeräten

Verkürzung der Produktentwicklung von Kühlgeräten

Verkürzung der Produktentwicklung von Kühlgeräten

,

Die Kunde möchte einen agilen Piloten in der HW-Produktentwicklung starten, um zu erproben, ob mit Hilfe von agilen Verfahren schneller und zielgerichteter neue Produkte entwickelt werden können.

Coaching einer agilen Transition in einer deutschen Bank Coaching einer agilen Transition in einer deutschen Bank

Coaching einer agilen Transition in einer deutschen Bank

Coaching einer agilen Transition in einer deutschen Bank

, , ,

Im Rahmen einer agilen Transition soll das agile Wertesystem als Kultur verankert und die Produktentwicklung beschleunigt werden.
Die Einführung einer konsequenten Priorisierung von Anforderungen reduziert die Störungen im Entwicklungsprozess

Coaching von drei agilen Teams der größten deutschen Auskunftei Coaching von drei agilen Teams der größten deutschen Auskunftei

Coaching von drei agilen Teams der größten deutschen Auskunftei

Coaching von drei agilen Teams der größten deutschen Auskunftei

,

Mit diesem Projekt wird „viel Neuland“ betreten, deshalb halten maßgebliche Projektbeteiligte die Unterstützung durch einen erfahrenen externen agilen Coach in der Anfangsphase des Projekts für einen kritischen Erfolgsfaktor.

Einführung agiler Methoden Einführung agiler Methoden

Einführung agiler Methoden

Einführung agiler Methoden

,

Ziel ist es agile Methoden in einem Projekt zu verwenden.
Für die Nutzung agiler Methoden soll zunächst ein Konzept erstellt werden.
Im zweiten Schritt soll das Konzept dann pilotiert werden.

Ermittlung der Nutzung und des Nutzens eines Tools Ermittlung der Nutzung und des Nutzens eines Tools

Ermittlung der Nutzung und des Nutzens eines Tools

Ermittlung der Nutzung und des Nutzens eines Tools

Im Rahmen eines Quickscans wurde der IST-Zustand analysiert und die Einsatzgebiete des Tools herausgearbeitet.

Scrum-Meisterklasse: Das Verstehen agiler Prinzipien steht im Vordergrund Scrum-Meisterklasse: Das Verstehen agiler Prinzipien steht im Vordergrund

Scrum-Meisterklasse: Das Verstehen agiler Prinzipien steht im Vordergrund

Scrum-Meisterklasse: Das Verstehen agiler Prinzipien steht im Vordergrund

,

Agile Vorgehensweisen und Scrum finden eine immer größere Verbreitung in deutschen Unternehmen. Wenn man heutzutage als IT-Beratungshaus Mitarbeiter in IT-Projekten beim Kunden einsetzen möchte, kommt man um solides Grundwissen rund um Agilität nicht herum.

Mit vielen Teams ein gemeinsames Ziel erreichen. Mit vielen Teams ein gemeinsames Ziel erreichen.

Mit vielen Teams ein gemeinsames Ziel erreichen.

Mit vielen Teams ein gemeinsames Ziel erreichen.

,

Ziel war es den Blick von der Domäne wieder auf das Gesamtprodukt zu lenken und die Teams auf ein gemeinsames Ziel zu fokussieren. Um dies zu erreichen wurden die Teams, angelehnt an das Scaled Agile Framework, zu einem Agile Release Train zusammengefasst.

Workshop „Potenziale der Agilität“ Workshop „Potenziale der Agilität“

Workshop „Potenziale der Agilität“

Workshop „Potenziale der Agilität“

, ,

Für einen Kunden aus der Energieerzeuger Branche soll ein Pilotprojekt, gemäß der sich aus der agilen Methodik ergebenen Prozesse und Artefakte, aufgesetzt werden. Dieser steht vor der Fragestellung, ob agile Praktiken wie Scrum oder Kanban die IT-Prozesse weiter verbessern könnten.

Workshop-Reihe zur Entwicklung der Product Owner Workshop-Reihe zur Entwicklung der Product Owner

Workshop-Reihe zur Entwicklung der Product Owner

Workshop-Reihe zur Entwicklung der Product Owner

, ,

Für die Product Owner und insbesondere für die Wertstromanalyse „Experten“ an der Kundenschnittstelle eines Software – und Systemhauses wurden in einer Abfolge von vier Workshops verschiedene Handlungsfelder adressiert, die zu einer Erhöhung des Reifegrades der Einführung agiler Verfahren führen sollte.

Vorstudie Releasestrategie Vorstudie Releasestrategie

Vorstudie Releasestrategie

Vorstudie Releasestrategie

, ,

Für die neue Releasestrategie eines IT-Dienstleisters für eine Versicherung sollte eine Vorstudie für eine im Sinne der skizzierten Zielsetzung modifizierten Releasestrategie durch KEGON erarbeitet werden.

Foto © L.Klauser – Fotolia

Konzeption und Einführung eines neuen Prozess-Standards auf Basis des Scaled Agile Frameworks Konzeption und Einführung eines neuen Prozess-Standards auf Basis des Scaled Agile Frameworks

Konzeption und Einführung eines neuen Prozess-Standards auf Basis des Scaled Agile Frameworks

Konzeption und Einführung eines neuen Prozess-Standards auf Basis des Scaled Agile Frameworks

, , ,

Im Rahmen dieser Initiative werden Standards für Vorgehensmodelle in der Produktentwicklung definiert, um die Wettbewerbsfähigkeit durch Einsatz von agilen Vorgehensweisen zu verbessern.

Agile Entwicklung von Bank-Produkten Agile Entwicklung von Bank-Produkten

Agile Entwicklung von Bank-Produkten

Agile Entwicklung von Bank-Produkten

, ,

Die international agierende Bank setzt auf das Geschäft mit Firmenkunden, Immobilienkunden, anderen Finanzdienstleistern sowie auf die Kunden des gehobenen Private Banking. Dabei litt die Marktposition zunehmend unter einer zu langen „time-to-market“ für neue Bank-Produkte.

Insourcing eines ausgelagerten IT-Bereichs Insourcing eines ausgelagerten IT-Bereichs

Insourcing eines ausgelagerten IT-Bereichs

Insourcing eines ausgelagerten IT-Bereichs

, ,

Die negative Entwicklung der IT-Kostenquote und die abzusehende unzureichende Unterstützung durch die Anwendungssysteme wurden bei einem deutschen Versicherer zunehmend als Problem gesehen. Die IT war vor Jahren in einen Verbund mit anderen Versicherern ausgelagert worden. Das Management der Versicherung beauftragte KEGON, die Ausgangslage zu analysieren und Alternativszenarien zu entwickeln.

Konzeption und Einführung einer agilen Organisation Konzeption und Einführung einer agilen Organisation

Konzeption und Einführung einer agilen Organisation

Konzeption und Einführung einer agilen Organisation

, ,

Das Softwarehaus wollte ihre Organisation von der Geschäfts- und Produktentwicklung bis zur Softwareentwicklung durchgängig agil gestalten. KEGON entwickelte ein Konzept für diese Agilisierung und begleitete den Kunden bei der Umsetzung.

Häuser aus Geldscheinen gebaut
Gesamtprojektleitung (Interims-Management) in einem Großprojekt einer Bausparkasse Gesamtprojektleitung (Interims-Management) in einem Großprojekt einer Bausparkasse

Gesamtprojektleitung (Interims-Management) in einem Großprojekt einer Bausparkasse

Gesamtprojektleitung (Interims-Management) in einem Großprojekt einer Bausparkasse

, , ,

KEGON übernimmt als Gesamtprojektleiter ein Großprojekt, in dem eine umfassende Reorganisation und Neuplanung des Projektes erforderlich ist.
(Foto © chocolat01 / PIXELIO)

Repositionierung Rollout-Programm
Repositionierung Rollout-Programm Repositionierung Rollout-Programm

Repositionierung Rollout-Programm

Repositionierung Rollout-Programm

,

Die Umsetzung des laufenden Rollout-Programms unseres Kunden gibt Anlass für Repositionierungsmaßnahmen. KEGON übernimmt Anpassung der Anforderungen und die Neuplanung des Rollout-Programms. (Foto © Rainer Sturm / pixelio.de)

Qualitätsmanagement
Strategische Qualitätsoffensive Strategische Qualitätsoffensive

Strategische Qualitätsoffensive

Strategische Qualitätsoffensive

, , , , ,

Der Kunde ist IT-Dienstleister und Hersteller einer Standardsoftware für gesetzliche Krankenversicherungen.

(Foto © slicer / PIXELIO)

Optimierung Softwareentwicklungsprozesse
Optimierung Softwareentwicklungsprozesse Optimierung Softwareentwicklungsprozesse

Optimierung Softwareentwicklungsprozesse

Optimierung Softwareentwicklungsprozesse

, ,

KEGON führt ein Review zur Analyse diverser Unterstützungsprozesse der Softwareentwicklung durch und zeigt dem Kunden eine Vielzahl von Verbesserungsmöglichkeiten der Prozesse und der Ablauforganisation auf. Direkt Im Anschluss an das Review unterstützen unsere KEGON Berater die Umsetzung. (Foto © Rainer Sturm / pixelio.de)

Releasemanagement Releasemanagement

Releasemanagement

Releasemanagement

, , ,

Die Einführung eines Releasekalenders mit verbindlichen Meilensteinen, und einer Qualitätssicherung stabilisierte die Software unserer Kunden.

(Foto © Silke Kaiser / PIXELIO)

Roll-Out Roll-Out

Roll-Out

Roll-Out

, ,

KEGON führt erfolgreich die Planung und den Roll-Out einer Softwarelösung im Sozialversicherungsumfeld bei 9 Mandanten durch und erreicht dadurch Straffung des ursprünglich geplanten Inbetriebnahmezeitraums um mehr als 1 Jahr sowie die Reduktion der Fehler in der Datenmigration und in Konsequenz eine hohe Kunden-zufriedenheit und hohe Akzeptanz der Softwarelösung. (Foto © Harry Hautumm / PIXELIO)

Entwicklungsleitung
Entwicklungsleitung Entwicklungsleitung

Entwicklungsleitung

Entwicklungsleitung

, ,

KEGON übernimmt die Neubesetzung der Entwicklungsleitung bei einem führenden IT-Dienstleister für Softwarelösungen im Sozialversicherungsumfeld sowie die Beratung zur strategischen Neuausrichtung der Projektorganisation aufgrund des rapiden Projektwachstums.
(Foto © Rainer Sturm / pixelio.de)

Auftragsmanagement
Auftragsmanagement Auftragsmanagement

Auftragsmanagement

Auftragsmanagement

,

Durch das Beratungsprojekt konnten Ad-Hoc Auslieferungen von Änderungen in die Produktion reduziert, die Software stabilisiert und das Claim-Management deutlich verschlankt werden.
(Foto © Klicker / PIXELIO)

Abnahmeinstanz für Branchensoftware
Abnahmeinstanz für Branchensoftware Abnahmeinstanz für Branchensoftware

Abnahmeinstanz für Branchensoftware

Abnahmeinstanz für Branchensoftware

, ,

KEGON führt methodische fundierte Abnahmetests nach ISTQB (International Software Testing Qualifications Board) mit Fokussierung auf die Überprüfung der in der Software abgebildeten Geschäftsprozesse ein. Dazu wird eine neue Organisationseinheit zur Koordination sämtlicher Aktivitäten mit dem Softwarelieferanten etabliert.
(Foto © Rainer Sturm / pixelio.de)

Applikation Performance Management Applikation Performance Management

Applikation Performance Management

Applikation Performance Management

,

Die KEGON AG unterstützte maßgeblich beim Thema Applikation Performance Management. Das zu bearbeitende Aufgabenumfeld umfasst die Definition der Anforderungen, Optimierung der Businessworkflows, Toolauswahl und die Lasttest-Suite, Performance Analyse, Definition von Testfällen und Testszenarien sowie die Durchführung sämtlicher Tests.
(Foto © Olaf Schneider / PIXELIO)

Einführung Problem-Management in Anwendungsentwicklungsorganisation Einführung Problem-Management in Anwendungsentwicklungsorganisation

Einführung Problem-Management in Anwendungsentwicklungsorganisation

Einführung Problem-Management in Anwendungsentwicklungsorganisation

, , ,

Die Bitmarck-Gruppe entwickelt und betreibt Branchen-Software für Gesundheitsdienstleister (Krankenkassen).
Foto © Gerd Altmann

Service Level Management
Einführung Service Level Management und Aufbau Service Desk Einführung Service Level Management und Aufbau Service Desk

Einführung Service Level Management und Aufbau Service Desk

Einführung Service Level Management und Aufbau Service Desk

,

KEGON setzt erfolgreich ein Projekt zur Einführung von Service Level Management um. Damit verbunden wurde der SLM-Prozess definiert und erfolgreich in der Organisation etabliert sowie ein Service Level Agreement pilotiert und ausgerollt. Zur Sicherstellung eines nachhaltigen Erfolges wurden die neuen Prozesse für eine begrenzte Zeit begleitet.

IT-Management bei einer Transaktionsbank
IT-Management bei einer Transaktionsbank IT-Management bei einer Transaktionsbank

IT-Management bei einer Transaktionsbank

IT-Management bei einer Transaktionsbank

, ,

KEGON definiert nach der Aufnahme der betroffenen Prozesse und Organisations-Strukturen die Soll-Zielstruktur für die fachlichen Zuständigkeiten. Es erfolgt eine Abschätzung der zusätzlichen Aufwände in den Fachabteilungen, insbesondere für fachliche Test/Qualitätssicherung sowie die ggf. notwendigen Qualifizierungsbedarfe und Qualifizierungsmittel.
(Foto © Uta Herbert / PIXELIO)

Bebauungsplanung für ein Kern-Anwendungssystem Bebauungsplanung für ein Kern-Anwendungssystem

Bebauungsplanung für ein Kern-Anwendungssystem

Bebauungsplanung für ein Kern-Anwendungssystem

,

Im Vorfeld einer anstehenden Fusion mit einer weiteren Transaktionsbank schreibt KEGON den existierenden Bebauungsplan unter Anlage einer mittelfristigen Perspektive fort. Auf Basis der Erfahrung der KEGON Berater wurden Handlungsfelder identifiziert und ein umsetzbarer Maßnahmen- und Investitionsplan erarbeitet. (Foto © Harry Hautumm / PIXELIO)

Einführung von SEPA
Koordination und Management der Tests zur Einführung von SEPA Koordination und Management der Tests zur Einführung von SEPA

Koordination und Management der Tests zur Einführung von SEPA

Koordination und Management der Tests zur Einführung von SEPA

,

Ziel war es, eine möglichst komplette Testabdeckung für den neuen Funktionsumfang der SEPA Einführung sicherzustellen. Konfiguration, Aufbau der konkreten Testumgebungen, Testkonzept sämtliche Testobjekte und Zieltermine zu allen Teststufen bis hin zur Übergabe in den Produktivbetrieb wurden von KEGON geplant, dokumentiert und erfolgreich umgesetzt.

lnsourcing eines ausgelagerten IT-Bereichs lnsourcing eines ausgelagerten IT-Bereichs

lnsourcing eines ausgelagerten IT-Bereichs

lnsourcing eines ausgelagerten IT-Bereichs

, ,

KEGON entwickelt für das Management einer Versicherung nach Analyse der Ausgangslage Alternativszenarien für die Senkung von IT-Kosten. Das anschließende Transitionsprojekt wurde im Verlauf des folgenden Jahres unter Leitung der KEGON AG „in Time“ und „in Budget“ erfolgreich abgewickelt.
(Foto © Jorma Bork / PIXELIO)