Transformation eines strategischen Software-Entwicklungsprogramms bei einem internationalen Logistik-Unternehmen

Kunde: Logistiker

Ausgangssituation:

Das strategische Programm des Logistikunternehmens war nicht reaktionsschnell genug.
Deswegen wurde eine agile Transformation gestartet. Nachdem die bisherige Vorgehensweise zu Verzögerungen geführt hat, sollten durch eine agile Vorgehensweise weitere Verzögerungen verhindert und eine frühzeitige schrittweise Einführung gewährleistet werden. Als Ansätze für die neue Vorgehensweise wurden eine systemübergreifende Prozessmodellierung und das Scaled Agile Framework ins Auge gefasst.

Die KEGON-Lösung:

Dafür gab es zu Beginn eine 8-wöchige Initialisierungsphase, in der KEGON gemeinsam mit einem Changeteam des Kunden sämtliche neuen Rollen und Prozesse definiert und besetzt hat und die existierenden Anforderungen in ein inkrementell abzuarbeitendes Portfolio Backlog umgewandelt hat. Nach dieser Initialisierung wurde die Arbeit des ersten agilen Releasetrains gestartet.
Inzwischen ist dieser Releasetrain mit Teams in mehreren Ländern vollständig aufgesetzt sowie ein geeigneter agiler Portfolio- und Strategieprozess etabliert. Eine flexible Governance-Struktur wurde aufgesetzt, so dass nun sämtliche Projekte durch die agile Portfoliostruktur gesteuert werden können.

Im Sommer 2016 wird der zweite Releasetrain aufgesetzt werden.

Insgesamt wurden inzwischen weit über 100 Mitarbeiter in Zertifizierungs-Trainings zum Scaled Agile Framework wie das ´Leading SAFe´ und ´SAFe for teams´ trainiert und in die praktische Arbeit geführt.

Categories: