Koordination und Management der Tests zur Einführung von SEPA

Kunde: Ein IT-Servicedienstleister

 

Ausgangssituation

Ab 2014 gilt europaweit SEPA (Single European Payment Area) als neuer Standard für den Zahlungsverkehr. Um den Kunden der eBanking Business Edition frühzeitig die Möglichkeit zu geben, diesen neuen Standard parallel zum heutigen Verfahren zu verwenden, wurde SEPA in das bestehende eBanking Modul (Business Edition) integriert. Im Rahmen der Qualitätssicherung war es nun erforderlich, das neue Software-Release erfolgreich durch alle vorgegebenen Teststufen zu bringen und für die Übergabe in den Produktivbetrieb vorzubereiten.
 

Die KEGON-Lösung

Die Testkoordination und das Testmanagement für die Einführung von SEPA erforderten zunächst, dass die vorliegende Fachspezifikation durchgearbeitet wurde, um entsprechende Testfälle zu erstellen. Ziel war es, eine möglichst komplette Testabdeckung für den neuen Funktionsumfang sicherzustellen. Deshalb wurden zu jeder neuen Funktion bzw. zu jedem neuen Prozess Testfälle für Positivtests, Alternativtests bei potentiellen Varianten in der Handhabung, sowie Negativtests erstellt. Darüber hinaus wurden entsprechende Test-User und Testdaten mittels eigener Generatoren angelegt und erstellt. Parallel dazu wurde das Testkonzept für die neue eBanking Business Edition erstellt. Wesentliche Inhalte des Testkonzepts behandelte Konfiguration und Aufbau der konkreten Testumgebungen. Weiterhin wurden für das Testkonzept sämtliche Testobjekte und Zieltermine zu allen Teststufen bis hin zur Übergabe in den Produktivbetrieb geplant und dokumentiert. Eine Besonderheit speziell beim Thema SEPA war, dass die neuen Funktionen und Prozesse neben dem eBanking auch den Bereich Rund um den HOST-basierten Bankenarbeitsplatz, sowie das zentrale SEPA-Projekt betrafen. Um hier möglichst effizient und redundanzfrei zu arbeiten, wurde die Test-Koordination aller Testaktivitäten dieser drei Bereiche federführend durch das Testmanagement im Bereich eBanking übernommen. Im operativen Testbestrieb wurden dann die Testfälle für die jeweiligen Teststufen mit dem Testteam durchgearbeitet und gefundene Fehler mittels des vorhandenen Bug-Tracking-Systems erfasst und im Rahmen der entsprechenden Regressionstests nachgetestet. Für jede Teststufe waren dann immer formale Abnahmen durch die internen Auftraggeber (Produktmanagement) vorzubereiten und diese mit durchzuführen. SEPA konnte erfolgreich und termingerecht für das eBanking, sowie die zentralen Bankmodule eingeführt und ausgerollt werden.

Categories: