Dr. Michael Diefenbach

Management-Berater

michael.diefenbach@kegon.de
Tel +49 611 20 50 80

Summary

Dr. Michael Diefenbach ist Dipl.-Ing. und Dipl. Informationswissenschaftler. Nach seinem Studium der Informationswissenschaft promovierte er an der Universität Gießen am Institut für Medizinische Informatik. Nach seiner Promotion war er in verschiedenen Unternehmen als Technologie-Consultant und als Management Berater tätig. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen auf der Analyse komplexer Sachverhalte und auf der konzeptionellen Bearbeitung strategiescher Fragestellungen bis hin zur Entwicklung von IT-Architekturen und IT-Strategien. Darüber hinaus verfügt er über umfangreiche Erfahrungen in der Steuerung von IT-Projekten in schwierigen Projektkontexten und im Management auf Zeit. Herr Diefenbach ist SAFe Program Consultant SPC4.

Kenntnisse und Themenschwerpunkte

  • Projekt-/Interimsmanagement
  • IT-Organisation und Management
  • IT-Strategie
  • IT-Architekturen großer, verteilter Software-Systeme
  • Branchen Banken und Versicherungen, Logistik, Fertigungsindustrie, Gesundheitswesen,
    IT-Dienstleistungsunternehmen

Projekt Erfahrungen (Auswahl)

Management auf Zeit auf der Stelle eines „Global Head of IT“ bei einem global agierenden mittelständischen Industrieunternehmen (Industrie)

Entwicklung agiler Organisationsprinzipien zur Effizienzsteigerung in verschiedenen Entwicklungs- und Qualitätsprozessen eines Standardsoftwarehauses (IT-Dienstleister)

Analyse und Bewertung von Querschnittsprozessen in der Software-Entwicklung bei einem führenden Anbieter von Branchensoftware (Gesundheitswesen)

Teilprojektleitung „Migration und Koexistenz“ bei der Neuentwicklung und Einführung eines Transport-Management-Systems (Logistik)

Konzeption und Planung der technischen Transition bei der Einführung eines Transport-Management-Systems (Logistik)

Analyse der Prozesse des Leistungsmanagements einer privaten Krankenkasse und Entwicklung einer fachlichen Architekturblaupause zur Hebung der Verbesserungspotenziale (Versicherung/Gesundheitswesen)

Konzeption und Einführung des Requirement Managements als Kernbereich des Produkt Managements in einem IT-Produkthaus. Unterstützung bei der Markteinführung eines Standardsoftware-Produktes (Gesundheitswesen)

Gesamtprojektleitung eines Nearshore-Projektes bei der Neuentwicklung einer Standardsoftware für einen Gesundheitsdienstleister; das Projekt wurde erfolgreich in Time und in Budget abgeschlossen (Gesundheitswesen)

Durchführung der Analyse und der Neuplanung eines havarierten Standardsoftware-Projektes im Gesundheitswesen. Vorbereitung des Neustarts des Projektes mit einem osteuropäischen Nearshore-Partner – einschließlich der Verhandlungen von Vertragsbedingungen und Prozessen (Gesundheitswesen)

Unterstützung der TxB Transaktionsbank GmbH bei der Weiterentwicklung des Bebauungsplanes (Banken)

Leitung einer Task Force für die Planung einer Konto-Migration einer deutschen Bausparkasse (Banken)

Technische Konzeption und fachliche Spezifikation einer globalen BI-Lösung für einen Logistikkonzern (Logistik)

Entwicklung des Architekturrahmens – sowie Erhebung und Strukturierung der IT-Landschaft im Sinne einer EA (Bundesbanken)

Analyse der weltweiten Konzern-IT eines Logistikunternehmens, Identifikation von Konsolidierungspotentialen, Erstellung des mittel- und langfristigen IT-Bebauungsplanes (Logistik)

Audit der Anwendungsarchitektur und der Software-Entwicklungsarchitektur eines Großprojektes für die Neuentwicklung einer Immobiliensoftware (Banken)

Entwicklung von skalierbaren Standardarchitekturen als Grundlage für die mittelfristige Anwendungsbebauungsplanung (Telekommunikation)