Joachim Wulff

Management-Berater

joachim.wulff(at)kegon.de
Tel +49 611 20 50 80

Lebenslauf

Joachim Wulff verfügt durch seine langjährige und vielseitige Praxis in der Informationstechnologie über umfangreiche Erfahrung und breites Wissen. Er war national und international in unterschiedlichen Branchen sowohl in leitender als auch in fachlicher Funktion tätig. Konzeptionelles Denken und strukturiertes Vorgehen mit pragmatischem Ansatz gehören zu seinen Stärken. Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind Projektmanagement und Beratung in komplexen IT-Organisations- und Infrastrukturprojekten im Kontext von IT-Service-Management, IT-Security-Management, Lean Management und agiler Softwareentwicklung. 


Kenntnisse und Themenschwerpunkte

  • IT-Service-Management
  • IT-Security-Management
  • IT-Organisation und -prozesse
  • Geschäftsprozessoptimierung 
  • Kennzahlensysteme und Benchmarking


Projekt Erfahrungen (Auswahl)

Migration von Partnerstammdaten in ein neues Master Data Management bei einem führenden Logistik-Unternehmen

  • Länderweise Durchführung der Migration für 4 Ursprungssysteme
  • Weiterentwicklung der Migrationsroutinen auf Basis von Pentaho und ElasticSearch
  • Länderspezifische Anpassungen der Migrationsroutinen und -algorithmen 
  • Überprüfung der Ergebnisse, ggf. manuelle oder maschinelle Fehlerkorrekturen

Optimierung der IT-Organisation – und prozesse bei einem Hersteller von Kinderspielzeug und -Möbeln 

  • Planung und Durchführung von Interviews und Workshops, u.a. zu den Themen Projektmanagement- und durchführung, Requirements Management, Architektur-Management, Qualitätsmanagement, Servicemanagement 
  • Sichtung und Bewertung von Richtlinien, Tools und Kennzahlen 
  • Ergebnispräsentation mit Handlungs-empfehlungen 

Effizienzanalyse der Softwareentwicklung eines Finanzdienstleisters

  • Planung und Durchführung von Interviews und Workshops, u.a. zu den Themen Vorgehensmodell, Host-Entwicklung, Release-Management, Multiprojektmanagement, Qualitäts- und Testmanagement
  • Sichtung und Bewertung des Vorgehensmodells, von Richtlinien, Tools und Entwicklungsartefakten
  • Ergebnispräsentation mit Handlungsempfehlungen

Einführung agiler Methoden (SCRUM und KANBAN) in der Softwareentwicklung bei einem IT-Dienstleister für gesetzliche Krankenkassen 

  • (Teil-)projektleitung Problemmanagement
  • Entwicklung des allgemeinen Vorgehensmodells
  • Coaching des Abteilungsleiters Problemmanagement
  • Adaption der Incident- und Problemmanagement-Prozesse an agile Weiterentwicklungs- und Wartungsprozesse
  • Anpassung und Weiterentwicklung der Release-Management-Prozesse
  • Verhandlung von SLAs für den Anwendungssupport
  • Entwicklung von Kennzahlen und des Reporting für Problemmanagement, Release Management und agile Softwareentwicklung und-wartung
  • Anbindung des Problemmanagements an das Wissensmanagement

Einführung bzw. Professionalisierung verschiedener IT-Service-Management-Disziplinen nach ITIL (u.a. Service Level Management, Incident Management, Configuration Management) sowie Enterprise Architecture Management bei einem Photovoltaik-Hersteller