Jörg Jungermann

Management-Berater

joerg.jungermann(at)kegon.de
Tel +49 611 20 50 80

Lebenslauf

Jörg Jungermann unterstützt Menschen, Teams und Organisationen auf ihrem Weg bei einer agilen Transformation. Als Agile Coach, Berater und Trainer orientiert er sich an den agilen Werten und Prinzipien und arbeitet pragmatisch und lösungsfokussiert.
Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen in der Einführung und Anwendung von agilen Methoden (Scrum, Kanban) auf Team- und Organisationsebene.
Dabei kommen ihm seine Erfahrungen aus dem systemischen Coaching, Softwareentwicklung, Requirements Engineering und des IT-Projektmanagements zugute.
Neben seiner Beratertätigkeit führt er auch Seminare, Workshops und Schulungen in den Bereichen: Agile/Lean, User Stories, Scrum, Kanban, agiles Requirements Engineering (CARS) durch.
 


Beratungsschwerpunkte 

  • Einführung agiler Vorgehensweisen
  • Rollencoaching und Workshops zu agilen Vorgehensweisen
  • agiles Produktmanagement
  • agiles Requirements Engineering (CARS)

 


Projekt Erfahrungen (Auswahl)

Durchführung von Trainings und Workshops:

  • Einführung in Agile und Scrum
  • Einführung in KANBAN
  • Agiles Mindset/Agile Leadership
  • User Stories für agile Teams
  • Certified Agile Requirements Specialist (CARS)
  • Agiles Requirements Engineer-ing/Requirements Engineering für PO
  • Zertifizierungsvorbereitung für Scrum Master und Product Owner

Agile Transition – Einführung von SAFe® bei einem großen Logistikunternehmen

  • Agile Coach
  • Unterstützung und Coaching der Scrum Mas-ter, Product Owner, Development Teams, RTE und CPO in ihren neuen Rollen
  • Trainings und Workshops zur Teamentwicklung, Agiles Mindset und agilem Anforderungsmanagement
  • ART-übergreifende Workshops, um die Zusammenarbeit zu verbessern
  • Organisation und Durchführung von Events im ART

Agile Transition bei einer Bank – Aufbau von KANBAN-Teams in Betrieb und Service

  • Agile Coach
  • Analyse der internen Arbeitsweisen und des Wertestroms
  • Aufbau von KANBAN-Systemen auf der Teamebene (14 Teams)
  • Einführung von Metriken und regelmäßige Optimierung der Boards mit den Teams
  • Einführung von Flightlevels, um die team-übergreifende Abstimmung zu verbessern
  •      Organisation und Moderation der Regeltermi-ne