Ihr erfahrener SAFe® Partner

Sie möchten das Scaled Agile Framework (SAFe®) in Ihrem Unternehmen einführen oder vertiefen? KEGON begleitet Sie auf Ihrem Weg zum agilen Unternehmen!

Das perfekte SAFe®-Training für Sie!

Das Scaled Agile Frameworks (SAFe®) feiert in Deutschland und Europa große Erfolge und ist mittlerweile weit verbreitet. Ein wichtiger Bestandteil der Transformation ist die Schulung der Mitarbeiter im Rahmen von SAFe® Trainings. 13 offizielle Trainings des Framework-Anbieters Scaled Agile Inc. gibt es mittlerweile. Da fällt es einigermaßen schwer den Überblick zu behalten, denn nicht jede Schulung ist für jeden gleichermaßen geeignet.

Wir helfen Ihnen dabei herauszufinden, welches Training für Sie das Richtige ist. Zunächst einmal möchten wir dazu zwischen den sog. Basis und Fortgeschrittenen Trainings unterscheiden. Grundvoraussetzung für die Teilnahme an einem Fortgeschrittenen Training ist es, zuvor an einem SAFe®-Basis Kurs teilgenommen zu haben. Denn die SAFe® Advanced Trainings vermitteln keine grundsätzlichen Begriffe und Strukturen des Scaled Agile Frameworks, sondern bauen auf den SAFe® Basis Trainings auf und vertiefen das darin vermittelte Wissen.

Sämtliche Trainings werden von der KEGON AG als öffentliche Trainings sowie auch Inhouse beim Kunden in deutscher und englischer Sprache angeboten. Einen Überblick über unsergesamtes SAFe®  Trainingsangebot haben wir nachfolgend für Sie zusammengestellt.

BASIS

SAFe® Basis Trainings

Für die Basis Trainings sind agile Grundkenntnisse von Vorteil, werden aber nicht vorausgesetzt. Hier werden Ihnen grundsätzliche Begriffe und Strukturen des Scaled Agile Frameworks erklärt - dabei geht es vordergründig um die Vermittlung von allgemeinem SAFe® Wissen, weniger um rollenspezifisches Spezialwissen.

Leading SAFe® 5.0

  • Die universelle SAFe®-Schulung (2 Tage)
  • Kompletter Überblick über die SAFe® Grundlagen und Begriffe

 

SAFe® 5.0 Product Owner / Product Manager

  • Einführung in die Arbeitweisen eines PO/PM (2 Tage)
  • Lernen Sie Backlogs sowie große SAFe®-Programme inhaltlich zu managen

SAFe® 5.0 Scrum Master

  • Einführung in die Arbeitsweise eines SAFe® Scrum Masters (2 Tage)
  • Lernen Sie hoch performante agile Teams zu bilden und zu führen

SAFe® 5.0 for Teams

  • Lernen Sie in diesem Training für Entwicklungsteams in SAFe®-Organisationen ein leistungsstarkes Teammitglied zu werden (2 Tage)
  • Intensive Vorbereitung des PI Planning Events 

SAFe® 5.0 DevOps

  • Lernen Sie Ihre Bottlenecks zu beseitigen und Ihre Development Value Streams zu optimieren (2 Tage)
  • Ziel ist es Ihre Delivery Pipeline zu verbessern und Ihre Time to Market Zyklen zu verkürzen

Die universellste SAFe-Schulung, um einen kompletten Überblick über das Framework zu bekommen, ist das 2-tägige „Leading SAFe“, welche alle wesentliche Artefakte, Rollen und Meetings in SAFe über alle 4 möglichen Ebenen erklärt. Dies kann auch von allen SAFe-Rollen auf Team- und Programm-Ebene besucht werden, wenn gerade keine rollen-spezifischen Schulungen angeboten werden oder man sich unsicher ist, welches SAFe-Training am besten passt.

Um einen sog. „Agile Release Train“ erfolgreich zu starten, ist die Ausbildung von Scrum Mastern und Product Ownern bzw. Product Managern notwendig. Genau hierfür sind die Schulungen „SAFe Scrum Master“ und „SAFe Product Owner/Product Manager“ gedacht. Bereits vorhandene Scrum oder Kanban-Kenntnisse helfen sehr beim Verständnis dieser nicht trivialen SAFe-Themen.

Steht man dann kurz vor dem ersten PI-Planning, einem großen Event in dem alle Mitglieder eines Agile Release Trains gemeinsam eine agile Planung für die nächsten 3 Monate erzeugen, ist das „SAFe for Teams“ Training als Wissensvermittlung für alle beteiligten Team-Mitglieder ideal. Dieses Training wird oftmals auch in einem Großgruppen-Setting mit 2-3 Trainern und 100 Personen durchgeführt. Es kann aber auch iterativ in kleinere Trainings mit jeweils weniger Teilnehmern pro Termin aufgeteilt werden. Gemäß dem SAFe-Motto "Train Everyone - Launch Trains" ist aber ein Training aller vor dem ersten PIPE unbedingt empfohlen.

Eine Schulung, die nach einem ersten PI-Planning Unternehmen hilft die „Time-to-Market“ signifikant zu beschleunigen ist das SAFe DevOps-Training, in welchem aktuelle Wertströme im Unternehmen angeschaut und verbessert werden. Daher ist dieses Training auch nicht unbedingt einer speziellen Ebene in SAFe zuzuordnen.

Soviel zu den Basis- d.h. wissensvermittelnden Schulungen. Alle weiteren SAFe-Schulungen sind Fortgeschrittenen Schulungen für die mindestens eine der zuvor genannten Basisschulungen und ein paar Monate praktische SAFe-Anwendung notwendig sind.

Fortgeschritten

SAFe® Fortgeschrittenen Trainings

Für die Fortgeschrittenen Trainings ist zwingend die vorherige Teilnahme an einem SAFe® Basis Training notwendig, da fortgeschrittene Trainings grundsätzliche Begriffe und Strukturen des Scaled Agile Frameworks nicht mehr erklären, sondern vielmehr spezielle Themen vertiefen.

SAFe® 5.0 DevOps

  • Lernen Sie Ihre Bottlenecks zu beseitigen und Ihre Development Value Streams zu optimieren (2 Tage)
  • Ziel ist es Ihre Delivery Pipeline zu verbessern und Ihre Time to Market Zyklen zu verkürzen

SAFe® Lean Portfolio Management

  • Aufbau und Optimierung eines Lean Portfolio Management (3 Tage)
  • Einblick in die Festlegung des Value Stream Budgets und Kennzahlen zur Leistungsmessung des Lean Portfolios

SAFe® 5.0 for Architects

  • Vermittlung von Arbeitsweisen der SAFe® Rolle "Architect" (3 Tage)
  • Lernen Sie wie man Architektur und Business Value in Einklang bringt, um den Continous Flow innerhalb großer SAFe® Programme zu fördern

SAFe® 5.0 Release Train Engineer

  • Fortgeschrittener Kurs für Release Train Engineers (3 Tage)
  • Unsere Empfehlung ist, dass sie bereits ein weiteres SAFe®-Zertifikat besitzen und mindestens einen ART sowie ein PI-Planning begleitet haben

SAFe® 5.0 Agile Product and Solution Management

  • Lernen Sie mittels agiler Techniken wie Design Thinking Produkte und Lösungen zu entwickeln, die Ihre Kunden begeistern (3 Tage)
  • Erkunden Sie Marktbedürfnisse, Segmentierung, Größe und Wettbewerbslandschaft

SAFe® 5.0 Agile Software Engineering

  • Lernen Sie moderne Praktiken, Prinzipien und Verfahren des Agile Software Engineerings kennen (3 Tage)
  • Ziel ist es Stories effektiv in einer Continuous Delivery Pipeline umzusetzen und hochwertige Codes zu liefern 

SAFe® 5.0 Advanced Scrum Master

  • Fortgeschrittenen Training für Scrum Master - Vorbereitung auf die Führungsrolle in einem agilen Team (2 Tage)
  • Vermittlung von Werkzeugen & Praktiken für effektive Wertschöpfung

Implementing SAFe® 5.0

  • Lernen Sie wie Sie als Lean-Agile Change Agent, Release Train Engineer oder Berater eine SAFe® Transformation im Unternehmen erfolgreich voranbringen (4 Tage)
  • Vorbereitung einer agilen Transformation

Eine große Herausforderung in SAFe ist die Rolle der SAFe-Architekten, da diese neben technischen Kenntnissen, viel Kommunikation und Geschäftsverständnis benötigen, um als SAFe-Triaden auf den verschiedenen Ebenen gute Ergebnisse zu schaffen - genau dieses notwendige Wissen hierzu wird im 3-tägigen Advanced Training "SAFe-for-Architects" vermittelt. Bitte lesen Sie in diesem Zusammenhang auch unseren Blogbeitrag: "Wenn Architekten auch "Business machen" - Ein Überblick über das neue SAFe® for architects Training". 

Das nächste Thema, was in einer SAFe-Transformation oftmals auftaucht, ist der Mindset-Wechsel, weg vom "Projekt- und Portfoliodenken" hin zu einem wertorientierten Lean Portfolio-Fluss, was im 3-tägigen "SAFe Lean Portfolio Management"-Kurs erklärt wird. Dieser eignet sich für Top-Management, Budget-Entscheider und Portfolio- sowie Programm-Manager bei mehreren ARTs im Unternehmen.

Eine zentrale Rolle in SAFe, die über Erfolg und Effektivität - der Herzstücke von SAFe - den sog. ARTs entscheidet, ist der Release Train Engineer (RTE) bzw. Solution Train Engineer (STE). Hat ein solcher seine erste Praxis in Form von mehreren PI-Plannings hinter sich, ist der Advanced Kurs "SAFe RTE" der richtige, um spezielle Techniken und das "Lean Agile Mindset", welchem SAFe zugrunde liegt, zu manifestieren und ihn als Coach des ARTs zu enablen.

Damit Product- und Solution Manager die richtigen Produkte für den Markt entwickeln und Kundengruppen sowie Kundenwünsche und Kundenbedürfnisse richtig verstehen und umsetzen können, ist das neue SAFe Advanced Product und Solution Management-Training, welches erst vor wenigen Wochen erschienen ist, das richtige. In diesem werden viele neue Praktiken eingeführt, wie der Design Thinking-Ansatz sowie Persona-Definition und Empathy Maps.

Um gute technische Qualität des Produkts von SAFe-Teams zu gewährleisten, wird oft auf das Kürzel "XP" (steht für eXtreme Programming) auf dem SAFe-Poster verwiesen. Wer diese Konzepte besser verstehen und die praktische Umsetzung von "modernen Software-Engineering-Techniken" lernen möchte, der sollte das 3-tägige SAFe Agile Software Engineering Advanced-Training besuchen, was sich vor allem an SAFe-Architeken und erfahrene Teammitglieder wendet.

SAFe Scrum Master, die ihre Agilen Team schon seit 1-2 Jahren begleiten, finden im SAFe Advanced Scrum Master-Training viele hilfreiche Tipps, um die Prozesse auf Team-Ebene noch besser zu machen. Dieser Kurs ist aber nicht nur für Scrum Master auf Team-Ebene geeignet, sondern auch für die SAFe Super Scrum-Master Release Train Engineer und Solution Train Engineer.

Der zeitlich umfangreichste Kurs ist die sog. "Implementing SAFe"-Klasse, die zum Abschuss als "SAFe Program Consultant (SPC)" befähigt. SPCs sind die internen Coaches und Facilitoren von großen SAFe-Implementierung, mit mehreren hundert Teams bzw. tausenden Entwicklern. Dieser Kurs ist zeitlich und inhaltlich extrem herausfordernd, weshalb ein SAFe-Basis-Training, z.B. "Leading SAFe" unbedingt empfohlen ist.

Aufgrund der Komplexität, die die Anwendung von SAFe in großen Organisationen (sog. "Enterprises") mit sich bringt, ist eine solide Ausbildung durch Besuch eines oder mehreren Trainings, für alle in einer SAFe-Transformation beteiligten Mitarbeiter empfohlen. Danach sollten sich Organisationen aber zunächst durch externe SAFe-Coaches begleiten lassen, bevor genug SPCs ausgebildet sind und diese über die notwendige Erfahrung verfügen.

SAFe® Scaled Agile Frameworks' hilft Ihnen...  

  • Bei der agilen Implementierung mehrere Teams zu organisieren und Hindernisse, Verzögerungen und Ausfälle zu kompensieren
  • Die Agilität im gesamten Unternehmen zu skalieren
  • Eine einheitliche und konsistente Strategie über alle Geschäftsabteilungen hinweg zu erreichen 
  • Bei der Optimierung Ihrer Entwicklungszeiten für die Produktentwicklungen 

Ihre Wettbewerbsvorteile mit SAFe®

  • Ein vollständiges Bild Ihres Unternehmens
  • Fortlaufendes und regelmäßiges Feedback zu Qualität und Verbesserung
  • Nützliche Erweiterungen für gängige agile Verfahren
  • Öffentlich verfügbar und kostenlos nutzbar
  • (Modifizierte) Nutzung hhäufig verwendeter agiler Praktiken 
  • Unzählige erfolgreiche Praxisbeispiele großer Unternehmen: hier erfahren Sie mehr

KEGON - die erste Adresse für SAFe® Trainings

  • Erster deutscher Partner und einer der ersten Goldpartner der Scaled Agile, Inc.
  • Inhaltliche Mitgestalter bei der Weiterentwicklung des Scaled Agile Frameworks
  • Mehrjährige praktische Erfahrungen aus SAFe®-Transformationen bei über 30 Kunden

  • Unterstützer des ersten deutschen Agile Release Trains und der ersten deutschen SAFe®-Transformation
  • 1 SAFe® Fellow, 4 SPCTs, 2 SPCT-Candidates und über 50 SPCs
  • SAFe®-Trainings in deutscher, englischer, italienischer, französischer und spanischer Sprache

387

SAFe-Projekte

60

Agile Release Trains

7039

zertifizierte Trainingsteilnehmer

50

SPCs

Das sagen unsere Kunden

Sie haben Fragen zum Scaled Agile Framework oder zu unseren SAFe®-Trainings? Wir beraten Sie gerne.

Antje Schuck

Tel +49 611 20 50 80
antje.schuck(at)kegon.de

Unser gesamtes Trainingsangebot finden Sie hier.