Bessere Teams in SAFe mit Self Assessments und viel Spaß dabei

Schaut man sich das SAFe® Big-Picture unter www.scaledagileframework.com an, so sieht hier erst einmal alles recht detailliert ausgearbeitet und beschrieben aus.

Doch was den Anschein von zu viel Vorgaben hat, bringt für Agile Teams sowie Agile Trains in SAFe den Vorteil, dass es für viele Bereiche Checklisten (sog. Self-Assessments) gibt, womit Agile Teams, Scrum Master, Release und Solution Train Engineers sowie SPCs einfach Verbesserungspotentiale erkennen können und somit „Continuous Learning“ und ein echt „Agiles Mindset“ durch Inspect&Adapt etablieren zu können. Die verschiedenen Assessments sind als Excel-Vorlagen im Artikel https://www.scaledagileframework.com/measure-and-grow/ frei verfügbar.

Schaut man sich diese Vorlagen im Excel-Format an, so scheint das bloße Ausfüllen und Auswerten weder sonderlich agil noch richtig attraktiv, um daraus eine spannende Retrospektive zu machen und die Agilen Teams damit zu begeistern.

Allerdings haben erfahrene KEGON-Berater, wie Manuel Marsch, so ihre Tricks und Kniffe, um auf Basis der Excel-Vorlagen und der Inhalte des Self-Assessments spannende Meetings mit den Teams zu veranstalten. So können die Assessment-Vorlagen nicht nur besprochen und ausgefüllt werden, sondern auch Gamification-Elemente wie Scrum-Poker oder Magic Estimation verwendet werden, um daraus wirklich ein Team-Event zu machen. Oftmals enden solche illustren Assessment-Runden mit positiven Kommentaren der Teams, wie „Ich hätte nicht gedacht, dass Zahlen für das Assessment pokern so viel Spaß macht“ oder „Eine solch lustige Runde hatten wir – trotz des etwas trockenen Themas - schon lange nicht mehr.“.

Wenn Sie mehr zu dem Thema „SAFe Self-Assessments“ wissen möchten oder durch unsere illustren Methoden dabei unterstützt werden möchten, wenden Sie sich einfach an Irina Heck, https://www.kegon.de/kontakt-anfahrt/

Bildquelle: Michalparzuchow-Unsplash.com

Kommentare (0)
Keine Kommentare gefunden!
Neuen Kommentar schreiben

Manuel
Marsch


Veröffentlicht am

Manuel Marsch ist diplomierter Wirtschaftsinformatiker (BA). Seit dem Jahr 2009 hat er sich der Agilität verschrieben und viele agile Projekte in unterschiedlichen Umfeldern als Scrum Master oder Product Owner durchgeführt. Mittlerweile arbeitet er als Agile Coach und SAFe®-Consultant, hat seine Begeisterung für Technik und Programmierung aber stets bewahrt.


Kategorien


Top-Artikel



Newsletter

Bleiben Sie immer informiert